Notifications
Clear all

Planspiel Playoffs in der Western Conference – Round 1  

  RSS
Bennsen
(@bennsen)
Creator Admin

Vergangenen Samstag wäre es endlich so weit gewesen: Die Bedeutungslosigkeit der Regular Season-Spiele hat endlich ein Ende und die Playoffs beginnen. Für viele die einzige Zeit im Jahr, in der relevanter Basketball gespielt wird! Leider müssen wir uns aus bekannten Gründen dieses Jahr auf unbestimmte Zeit vertrösten und können uns maximal in fiktiven Szenarien ausmalen, wer wohl Champ geworden wäre…

Aber warum denn eigentlich nicht in eine Traumwelt fliehen und im Geiste die Playoffs durchspielen? Genau das habe ich mir auch gedacht und würde in diesem Thread gerne mit euch diskutieren, wie wohl welche Runde ausgehen würde und wer am Ende nach dem Titel der Western Conference greifen würde. Dieses Format wurde natürlich zum Teil aus anderen Pods abgeschaut, das gebe ich gerne zu 😊

Ich würde in diesem Thread vorerst mit Runde eins beginnen. Mein Vorschlag wäre, dass man anfangs das Ergebnis dropt und anschließend eine kurze Begründung bringt, wie man zu dem Ausgang dieser Serie gekommen ist. Falls dieses Vorgehen bzw. Thema Anklang bei euch findet, könnte man das natürlich auch für die Semifinals bzw. Finals fortführen. Wir gehen hierbei natürlich von den Standings bei Beginn der Spielpause aus (Sorry Blazers und Pelicans). Dieses Szenario beinhaltet auch die Tatsache, dass nur Spieler berücksichtigt werden, die zu Beginn der Playoffs fit gewesen wären. Lasset das fröhliche Diskutieren beginnen.

 

Los Angeles Lakers (1) – Memphis Grizzlies (8) 4:0

Unbekümmerte Rasselbande gegen pure Playoff-Erfahrung. So oder so ähnlich könnte man diese Serie aus meiner Sicht beschreiben. Auch wenn Memphis während der Regular Season ein Spiel gegen die Lakers gewinnen konnte, sehe ich in einem Playoff-Szenario keine Chance für die Grizzlies, diesen Erfolg zu wiederholen. Falls es LeBron schafft, seinen Playoff-Schalter abermals umzulegen, wird er gemeinsam mit AD, der vermutlich auch den Ansporn hat, sich in den POs zu beweisen, über das arme Memphis hinwegfegen. Morant wird dennoch für einige Highlights sorgen, die für mich aber nichts am Ausgang dieser Serie ändern. Noch dazu fällt mit Clarke ein wichtiger Bankspieler aus, JJJ ist noch nicht hundertprozentig fit und der Trade um Iguodala hat für das erfolgreiche Bestreiten einer PO-Serie auch nicht unbedingt geholfen. Für mich eine klare Sache.

 

LA Clippers (2) – Dallas Mavericks (7) 4:1

Das große Fragezeichen in dieser Serie ist wohl ob es die Clippers schaffen, in den Playoff-Modus zu kommen und die Spiele endlich über volle 48 Minuten ernsthaft angegangen werden. In meinem Szenario werden wir mit Beginn der POs eine andere Clippers-Mannschaft zu Gesicht bekommen. „The Claw“ schaltet wieder in den Beast-Mode und bekommt dabei von PG13, Lou Williams, Harrell und Morris tatkräftige Unterstützung. Dazu kommt, dass das Match-Up mit den Clippers aus Sicht von Dallas wohl das Ungünstigste von allen Playoff-Teams ist. Doncic wird über die gesamte Spielzeit elitär verteidigt und verstrickt sich immer wieder in Diskussionen mit den Refs. Darüber hinaus hat man bereits in den Spielen der Regular Season gesehen, dass Dallas große Probleme mit dem Spiel der Clippers hat. Trotzdem denke ich, dass die individuelle Klasse von Doncic und auch Coach Carlisle dafür langt, eines der Heimspiele zu gewinnen. Für die Mavs aus meiner Sicht aber nur eine kleine Enttäuschung, die Zeit des Teams wird noch kommen.

 

Denver Nuggets (3) – Houston Rockets (6) 4:3

Für mich extrem schwierig zu prognostizieren, wer aus dieser Serie als Gewinner hervorgehen wird. Für mich gibt es dabei zwei Schlüsselfragen: Wie bekommen die Rockets Jokic verteidigt und wie oft fällt der Dreier für Houston so überdurchschnittlich, dass es für einen Sieg reicht? Ich sehe keinen wirklich adäquaten Verteidiger für Jokic in den Reihen der Rockets. PJ Tucker wird sich am Koloss aus Serbien versuchen, allerdings sehe ich da sehr große Vorteile für Jokic, dem ich in dieser Serie ein Average von 30/15/10 durchaus zutraue. Auf der andere Seite steht dem die Starpower aus Harden und Westbrook entgegen. Generell zeigte die Formkurve von Houston mit dem neu formierten Small-Ball in den letzten Wochen nach oben und die Integration von Westbrook scheint abgeschlossen. Allerdings ist die gesamte Mannschaft immer noch sehr von der Dreierquote abhängig. Fällt der Dreier nicht, geht das Spiel im Normalfall verloren. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass dies in vier der sieben Spielen der Fall sein wird, Jokic mit seiner dicken Kiste unter den Körben aufräumt und zusätzlich der Heimvorteil den Nuggets hilft, diese Serie zu gewinnen.

 

Utah Jazz (4) – OKC Thunder (5) 3:4

Eine Serie, welche ebenfalls sehr schwierig vorherzusagen ist. Mit Utah und den Thunder stehen sich hier für mich persönlich auch eine der Enttäuschungen und der positiven Überraschungen der Saison gegenüber. Die Jazz tun sich in den letzten Jahren regelmäßig schwer, den Schalter auf Playoffs umzulegen. Dazu kommt, dass für mich Mitchell nach wie vor nicht der Leader ist, den das Team braucht. Weiterhin bleibt die Frage nach der Form von Mike Conley. Auf der Gegenseite steht in den Reihen der Thunder mit Chris Paul ein echter Floorgeneral und Leader. Er diktierte das Team bereits bravourös durch die Regular Season und hat genug Erfahrung, um diese Form auch in die Playoffs zu transportieren. Auch wenn ich die individuelle Klasse bei den Jazz höher einschätze als bei OKC, funktionieren die Thunder als Team besser als Utah. Auch wenn die Defense der Jazz um Gobert in den Playoffs vermutlich nochmals etwas anziehen wird, gibt das Teamgefüge der Thunder für mich den Ausschlag in dieser sehr knappen Serie.

 

Dieses Thema wurde geändert 6 Monaten zuvor von Siro TTG

Stay @home and healthy!!!

Zitat
Veröffentlicht : 20/04/2020 1:20 pm
Sammo TTG
(@sammo)
Podcast-Crew Admin

Ich bin da tatsächlich sehr nahe bei dir und habe relativ wenig zu ergänzen:

Los Angeles Lakers (1) – Memphis Grizzlies (8) 4:0

Alleine LeBron und AD plus die doch überraschend gute Defense der Lakers sollten beim Jugend-Movement der Grizzlies eigentlich keine Hoffnungen aufkommen lassen. Zudem dürften die Lakers bis in die Haarspitzen motiviert sein und wollen erst gar keine Diskussionen aufkommen lassen. Der Sweep ist somit mehr oder minder Pflicht.  

LA Clippers (2) – Dallas Mavericks (7) 4:2

In meinem Szenario cruisen die Clippers noch ein bisschen in die Playoffs hinein, unterschätzen die frisch aufspielenden Mavs zunächst und lassen sich in den Auswärtsspielen überhustlen. Nichts destotrotz sind sie das klar stärkere Team und geben sich gegen Ende der Serie einen Ruck. Der ist dann eindeutig zu viel für die Mavs. Wie du schon sagst: Deren Zeit kommt noch.   

Denver Nuggets (3) – Houston Rockets (6) 4:3

Auch hier: Du hast eigentlich alles richtig beschrieben. Fällt der Dreier der Raketen konstant, könnte es ebenso gut 2:4 ausgehen. Die Struggles der Saison könnten sich aber ebenso gut fortsetzen und die Rockets werden definitiv ein Problem mit starken Bigmen (Jokic und selbst Millsap) haben. Wenn die Nuggets das clever ausspielen und den Rockets den Dreier madig machen, kann das klappen.

Utah Jazz (4) – OKC Thunder (5) 3:4

Die Thunder haben nichts zu verlieren, die Jazz in gewisser Weise schon. Conley ist nach wie vor nicht der Alte, Mitchell „alleine“ reicht nicht und wer weiß wie die Teamchemie bei den Jazz aktuell ist – Gobert hat ja sein Bestes gegeben daran Zweifel aufkommen zu lassen. Das ist die Serie, die wirklich überraschen könnte, ohne wirklich zu überraschen (wenn ihr wisst, was ich damit sagen will 😉).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/04/2020 4:16 pm
Share: